2. Hartwald-Cup übertrifft alle Erwartungen 

Der am 27. und 28. Juli 2013 zum zweiten Mal ausgetragene Hartwald-Cup konnte den hohen Erwartungen vollkommen gerecht werden und begeisterte die zahlreichen Zuschauer mit packenden Ballwechseln auf hohem Niveau.

Dank des guten Wetters und des perfekten Zusammenspiels von Sportwart Thorsten Hedinger, Oberschiedsrichterin Gisela Stecher und Turnierleitung Ralf-Dieter Foerster konnten die beiden Wettbewerbe (Herren 40 A-Feld und Herren 40 B-Feld) punktgenau im Zeitrahmen ausgetragen werden.

sieger_285.jpg

Hauptfeldfinalisten v.l.n.r. Peter Grosshans (TA TSV Böhringen), Jochen Mörz (TC Rommelshausen), Oliver Fetzer (TC Neuhausen), Klaus Noll (TC Oberstenfeld)

Im A-Feld (Leistungsklasse 7-12) kam es in der ersten Hauptrunde zu keinen Überraschungen:  Jeweils die Spieler mit der besseren LK konnten sich behaupten. Aufgrund der etwas unglücklichen Auslosung mussten die 4 Hegnacher Teilnehmer Jan Böhringer, Thorsten Hedinger, Uwe Kämpfer und Andreas Treiber daher allesamt ihr nächstes Spiel in der Nebenrunde bestreiten.


In den Viertelfinals gab es dann die ersten Überraschungen: Die an Nummer 1 und 2 gesetzten Spieler mussten jeweils verletzt aufgeben. Im Halbfinale ereilte dann noch die bis dato so extrem souverän auftretende Nummer 3 das gleiche Schicksal, und so konnte schließlich mit Oliver Fetzer ein ungesetzter Spieler aus Neuhausen das Turnier gegen den an Nummer 4 gesetzten und für Oberstenfeld startenden Klaus Noll relativ souverän mit 6:3 und 6:3 gewinnen.
In der Nebenrunde konnte sich allein Uwe Kämpfer in den Viertelfinals durchsetzen. Jan Böhringer und Thorsten Hedinger verloren ihre Spiele trotz großem Einsatz etwas unglücklich. Andreas Treiber musste  - wie schon einige Teilnehmer vor ihm - den hohen Temperaturen Tribut zollen und trotz Führung aufgeben.
Uwe Kämpfer konnte nach dem souveränen Viertelfinalsieg auch das Halbfinale deutlich für sich entscheiden und stand somit im Endspiel. Dieses konnte er nach über 3-stündiger Hitzeschlacht in einem von enormem Einsatz auf beiden Seiten geprägten Spiel schließlich mit 4:6; 6:4 und 10:3 gegen Marc Maurer aus Holzgerlingen für sich entscheiden.

 

Im B-Feld (Leistungsklasse 17-21) musste mit Markus Bühler aus Kornwestheim bereits die Nummer 4 der Setzliste in der ersten Runde die Segel streichen. Bernd Hedinger aus Hegnach konnte sein Erstrunden-Match  am Ende verdient, aber doch etwas glücklich mit 6:2 und 7:6 gewinnen. Sein Mannschaftskamerad Bernd Vater verlor dagegen und bestritt somit sein nächstes  Match genauso wie Vereinsmitglied Max Zollner - der sich mit dem späteren Turniersieger aus Rommelshausen einen großen Kampf lieferte -  in der Nebenrunde. Bernd Hedinger konnte zwar noch sein Viertelfinale souverän gewinnen, hatte im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Jochen Mörz jedoch keine Chance.  Dieser besiegte in einem einseitigen Finale den an Nummer 2 gesetzten Peter Grosshans aus Böhringen glatt mit 6:0 und 6:3.
In der Nebenrunde profitierte Bernd Vater zunächst - allerdings mit 7:6 und 1:0 in Führung liegend - von der hitzebedingten Aufgabe seines Gegenübers. Im Halbfinale musste sich Bernd dann allerdings nach großem Kampf mit 1:6 und 5:7 dem späteren Sieger der Nebenrunde - Jürgen Hochholzer aus Buocher Höhe -  geschlagen geben. Im dann anschließenden Spiel um Platz 3 verlor er außerdem äußerst unglücklich mit 6:2; 4:6 und 9:11. Max Zollner musste dem großen Kampf in der ersten Runde Rechnung tragen und verlor sein Nebenrunden-Match deutlich.

Besonderer Dank gilt neben den zahlreichen tennisbegeisterten Zuschauern insbesondere Organisator Thorsten Hedinger sowie  unserem Hüttendienst, der Teilnehmer und Zuschauer erstklassig versorgte: Renate Kenntner, Ralf Eichler, Petra Dybek, Daniel Hensel, Sonja und Heinz Kauffeldt, Yvonne Berno-Vater,  Bernd Vater und Ingrid Lasser. Für reibungslosen Turnierablauf sorgten Patrick Sulzbacher, Janina Götz und Miriam Schmidt.