Rückblick auf den 4. Hartwaldcup

Am Samstag, den 01.08.2015 pünktlich um 09.00 Uhr konnte unsere Oberschiedsrichterin, Gisela Stecher, die ersten 6 Paarungen auf die Tennisplätze schicken.
Den Anfang machte die B-Gruppe. (LK14-LK23)
Unsere vier Teilnehmer vom TV Hegnach, Bernd Hedinger, Ralf Wilhelm, Stuart Brown und Bernd Vater verloren alle ihr Auftaktspiel und fanden sich in der Nebenrunde wieder. Einzig unser Mitglied Marc Weinle, der jedoch für die TA TV Oeffingen startet, konnte sich im starken 16er Feld für die Runde der letzten acht qualifizieren.
Auch die nächste Runde lief für die meisten Hegnacher nicht glücklich. Stuart Brown verlor gegen den späteren Nebenrunden zweiten im Matchtiebreak ebenso unglücklich wie Ralf Wilhelm.
Im vereinsinternen Duell konnte sich Bernd Hedinger gegen Bernd Vater durchsetzen. Marc Weinle erreichte in der Hauptrunde durch einen Sieg im Matchtiebreak die nächste Runde.
In der A-Gruppe (LK7-LK16) erwischten die drei Spieler des TV Hegnach einen besseren Start. Uwe Kämpfer konnte den an zwei gesetzten Rainer Grund aus Pflugfelden nach hartem Kampf mit 7:5, 6:4 schlagen. Andreas Treiber schickte den an drei gesetzten Alexander Selzer vom TC Möckmühl mit 6:3, 6:2 in die Nebenrunde.
Thorsten Hedinger komplettierte den erstrunden Erfolg der Hegnacher mit einem Sieg im Matchtiebreak gegen den zwei LK besseren Frank Geckeler vom TC Heilbronn/Trappensee.
Unter den letzten 8 im Hauptfeld trafen Andreas Treiber und Thorsten Hedinger aufeinander. Thorsten konnte das Match mit 7:5, 6:2 für sich entscheiden. Uwe Kämpfer zog mit einem 6:2,6:3 gegen Kristian Nast vom TC Doggenburg ins Halbfinale am Sonntag ein.
Am Sonntag, den 02.08. machte Bernd Hedinger den Anfang im Halbfinale der Herren 40 B -Nebenrunde-. Gegen Kai Gendig von der TA TV Bittenfeld spielte er bis zum Stande von 6:3, 5:2 famos auf und verlor trotzdem noch im Matchtiebreak. Da war mehr drin.
Kai Gendig gewann danach auch das Endspiel der Nebenrunde und Bernd musste sich mit Platz drei, nach einem 6:1,6:1 Sieg gegen Heiko Wente aus Bittenfeld, begnügen. Marc Weinle setzte auch am Sonntag seinen Siegeszug fort und gewann sein Halbfinale. Im Endspiel ließ er sich dann auch von Georg Wider vom TC Weissenhof nicht mehr aufhalten und gewann mit 6:2, 6:4 das Hauptfeld der Herren 40 B.
Herzlichen Glückwunsch Marc. Im Halbfinale des A-Feldes traf Thorsten schon wieder auf einen Vereinskameraden. Gegen Uwe Kämpfer hatte er allerdings das Nachsehen und verlor mit 6:4, 7:5. Damit stand Uwe im Endspiel gegen den an eins gesetzten Klaus Noll von der SPG Auenwald/Lippoldsweiler, der in seinem Halbfinale Christoph Gryschka aus Neustadt mit 6:1, 6:3 bezwang.
Uwe verlor den ersten Satz denkbar knapp mit 6:4 und es schien alles für den favorisierten Klaus Noll zu sprechen. Doch Uwe Kämpfer machte seinem Namen alle Ehre und gewann den zweiten Satz mit 6:0 um dann im Matchtiebreak die „kleine“ Sensation perfekt zu machen. 10:6 das Ergebnis und Uwe wurde zum zweiten mal Hartwaldcup Sieger.
Super Leistung Uwe. Den 3. Platz erreichte Christoph Gryschka mit einem 6:4, 6:3 Sieg über Thorsten. Ein großer Dank gilt unserem Hüttenteam, welches uns zwei Tage lang köstlich versorgte. Ebenso unserer Oberschiedsrichterin Gisela Stecher, die zwei Tage alle 32 Männer fest im Griff hatte.

HWcupSieger2015.jpg